Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

- Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte –

Stand: 13.11.2020

 Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen Erbrechen oder Durchfall ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn

  • die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden keine Krankheitssymptome mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten),
  • die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden fieberfrei war,
  • zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Covid-19-

Test (PCR- oder AG-Test) vorliegt (Entscheidung über Erforderlichkeit trifft Arzt).

Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?

  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist der Schulbesuch mit leichten Erkältungssymptomen erlaubt. 

 

 

09.11.2020

Sehr geehrte Eltern,

die ersten Erfahrungen dieses Schuljahres, die aktuellen Bestimmungen für November und die Ergebnisse des Gipfeltreffens vom 4.November 2020 haben wieder einige Änderungen bewirkt.

Hier eine Zusammenstellung wichtiger Punkte:

  • Der Drei-Stufen-Plan wird bis mindestens 30.November ausgesetzt.
  • Da so viel und so lange wie möglich Präsenzunterricht angestrebt wird, ist es wichtig, die bisher schon bekannten allgemeinen Hygienemaßnahmen gut einzuhalten (Hände waschen, Abstand halten, Husten- und Niesetikette, Vermeidung der Berührung von Augen, Nase und Mund)
  • Wichtig ist das regelmäßige Stoßlüften mindestens alle 45 Minuten für 5 Minuten. Bitte geben Sie Ihrem Kind entsprechende Kleidung wie Mützen, Schals und Zwiebellook mit. CO 2- Messgeräte sind bei der Gemeinde beantragt.
  • Es besteht weiterhin eine generelle Maskenpflicht für Schüler*innen und Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen auch während des Unterrichts. Die Mitführung einer Ersatzmaske wird angeraten, das häufige Wechseln und Reinigen sind wichtig.
  • Je nach Entwicklung an der einzelnen Schule können die zuständigen Gesundheitsbehörden Einzelmaßnahmen bezüglich des Präsenz- oder Distanzunterrichts entscheiden.
  • Zur Unterbindung von zu viel klassenübergreifenden Gruppenmischungen im Religions- und Ethikunterricht werden nun temporär kooperative Unterrichtsformen ermöglicht. Hierüber informieren wir Sie noch gesondert.
  • Sportunterricht im Innenbereich mit Maske und Abstand ist möglich, im Freien mit Maske oder Mindestabstand 1,5 m. Die Auswahl der Inhalte muss den Gegebenheiten angepasst sein.
  • Singen ist in Gruppen nicht möglich.

Und hier eine Mitteilung des

Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen

- Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte – Stand: 06.11.2020

Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten, grippeähnlichen Krankheitssymp-tomen wie

 Fieber

 Husten

Hals- oder Ohrenschmerzen

 starke Bauchschmerzen

 Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

Falls Ihr Kind eine/n Arzt/Ärztin benötigt, so nehmen Sie bitte Kontakt auf. Ihr/e Arzt/Ärztin entscheidet, ob ein Covid-19-Test nötig ist und bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen bis zum erneuten Schulbesuch.

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn

 die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden keine Krankheitssymptome mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten),

 die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden fieberfrei war,

 zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Covid-19-Test vorliegt (Entscheidung über Erforderlichkeit trifft Arzt).

Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkäl-tungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist der Schulbesuch mit leichten Erkältungssymptomen erlaubt.

In der Hoffnung, dass sich die Situation baldmöglichst sichtlich bessert –

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Hofmann, Rektorin

 

 

19.10.2020 und aktualisiert am 21.10.2020

Liebe Schulfamilie,

die neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes von gestern Abend schlägt derzeit bei Stufe 3 einen besonderen Weg ein, damit versucht der Landkreis Starnberg so lange wie möglich noch Unterricht in Klassenstärke aufrecht zu erhalten.

Hier die Kernaussagen zu 3.:

So werden Lehrkräfte, sonstiges unterrichtendes Personal sowie für das Personal der schulischen Ganztagsangebote und der Mittagsbetreuung deshalb verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen am Sitzplatz im Klassenzimmer ergibt sich bereits aus § 25 a Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 der 7. BayIfSMV. 

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wird des Weiteren angeordnet, dass Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen (wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber) die Schule nur besuchen, wenn sie nachweisen können, dass sie negativ auf Sars-CoV-2 getestet worden sind, oder ein ärztliches Attest vorlegen können, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 vorhanden sind.

Die Anordnung dieser strengeren Schutzmaßnahmen für Schulen wird in Anbetracht des aktuellen Infektionsgeschehens als ausreichend erachtet, um der Gefahr einer Ausbreitung des Virus in den Schulen wirksam zu begegnen. Die Anordnung weiterergehender Schutzmaßnahmen ist derzeit unter Abwägung der hohen Bedeutung des Präsenzunterrichts für die Vermittlung schulischer Inhalte in der aktuellen Lage noch nicht veranlasst.

Bis auf Weiteres verfahren wir nun an unserer Schule so:

  • Maske für Lehrkräfte und Grundschüler*innen am Sitzplatz
  • Brotzeit mit abgenommener Maske im Klassenzimmer am Sitzplatz
  • Pause mit Maske ohne Brotzeit
  • Musik ohne Gesang
  • Sport: in der Halle mit Maske und 1,5 m Abstand, im Freien mit Maske

 

Bitte erinnern Sie unbedingt die Kinder daran, dass die Masken nur Sinn machen, wenn sie im täglichen Wechsel und nach Reinigung getragen werden. Wegen des Lüftens ist es auch sinnvoll, im Zimmer Mützen, Schals und warme Kleidung im Zwiebellook bereitzuhalten.

Noch ein Hinweis: Aus Datenschutzgründen wird MS Teams an Grundschulen demnächst nicht mehr eingesetzt, wird uns aber noch so lange erhalten bleiben und nutzbar sein, bis das neue System BigBlueButton für uns alle eingeführt und anwendbar ist.

 

Ihnen und uns allen genug Energie und Fitness für die weiteren Ereignisse….

Viele Grüße

Andrea Hofmann, Rektorin

 

!!!!!  Die neue Schulmail-Adresse ist : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Liebe Schulfamilie,

ganz herzlich begrüßen wir Sie als neues Schulleitungsteam auf unserer vorläufigen Informationsplattform.

Hier erhalten Sie aktuelle Auskünfte und Informationen während der Pandemiezeit.

Bleiben Sie alle gesund!

Es grüßt Sie das Kollegium der Josef-Dosch-Grundschule Gauting 

Andrea Hofmann
Rektorin

Karin von Seydlitz
1. Konrektorin

Gwendolin Mertens
2. Konrektorin 

 

Liebe Eltern, 

hier können Sie den aktuellen Hygieneplan unserer Schule einsehen, der für alle Erwachsenen und Schüler*innen an unserer Schule gilt:

   Hygienekonzept

 Lassen Sie uns gemeinsam alles tun, damit für unsere Kinder ein geregelter Schulbetrieb stattfinden kann. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung und Kollegium der Grundschule Gauting

 

+ 28-09-2020 + DRINGEND GESUCHT: FREIWILLIGE HELFER FÜR DIE

MITTAGS-BUSAUFSICHT AN DER SCHULSTRASSE + GENAUE ZEITEN

NACH ABSPRACHE *Bitte melden Sie sich beim Büro*

 

Aktuelles vom 3.9.2020:

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass das Schuljahr 2020/21 mit Beschluss der Ministerkonferenz im Regelbetrieb – wenn auch mit Einschränkungen- beginnen kann und unsere Grundschüler*innen wieder gemeinsam in ihren Klassen unterrichtet werden.

Um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, beachten wir strenge Hygieneauflagen, die Sie schon bald in unserem neuen Hygienekonzept nachlesen können. Besonders wichtig sind:

  • Maskenpflicht für alle Erwachsenen und Kinder auf dem Schulgelände und im Gebäude, nicht jedoch für die Kinder im Unterricht, wenn sie am Platz sitzen
  • Händewaschen
  • Intensives Lüften in den Klassenzimmern
  • Einhalten der Bodenmarkierungen und Abstände
  • Beschränkung von Informations- und Elternabenden sowie von Konferenzen und Besprechungen auf das notwendigste Maß

Die Form des Unterrichts ist laut Ministerratsbeschluss abhängig vom Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Landkreises Starnberg:

  • Stufe 1 und 2: Regelunterricht bei einem Wert unter 35 sowie in der Grundschule unter 50
  • Stufe 3: ab einem Wert von 50 erfolgt ein Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht

Und so sieht der 1. Schultag am 8.9.2020 bei uns aus:

1.Klassen:           9.00 – 10.30 Uhr (bitte höchstens 2 Begleitpersonen pro Kind)

                             am 7.9. von 8.00 – 11.00 Uhr in der Aula Ammerseestr. 4 können Sie vorab erfahren, in welche Klasse/ welches Gebäude Ihr Kind kommt

Und so sieht der 1. Schultag unserer Erstklässler aus:

Bitte kommen Sie rechtzeitig mit höchstens zwei Begleitpersonen pro Kind auf den Schulhof des Ihnen am 7.9. genannten Schulgebäudes. Nach einer Begrüßung werden die Kinder ihrer Lehrerin zugeteilt. 

Die Lehrerin geht nun mit ihrer Klasse ins Klassenzimmer. Wegen der Einschränkungen kann bei jedem Kind nur ein Erwachsener mitgehen- mit Maske. Für den ersten „richtigen Unterricht“ bittet die Lehrerin die Erwachsenen dann hinaus. In der Zwischenzeit bietet der Elternbeirat auf dem Pausenhof eine kleine Bewirtung sowie die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen an. Nach Ende des ersten Unterrichts bringt die Lehrkraft die Kinder wieder zu Ihnen in den Pausenhof.

Bitte beachten Sie, dass aus datenschutzrechtlichen Gründen nur das eigene Kind fotografiert werden darf. 

 

2.- 4. Klassen:   8.00 – 11.20 Uhr, Ankommen ab 7.30 Uhr an den gelben Punkten, (bitte keine Begleitung)

                               Wichtige Informationen über neue Lehrkräfte/ Zimmer erhalten Sie über den Elternbeirat

 

Ab dem 9.9.2020 gelten die Unterrichtszeiten der Klassenstundenpläne.

Wir wünschen allen einen schönen ersten Schultag und danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Hofmann

Rektorin

 

 

Das Büro ist in der Woche vom 31.8. bis 4.9.2020 in der Zeit von 10.00  bis 12.00 Uhr geöffnet.

 

Für alle Eltern der neuen Erstklässler besteht am 7.9.2020 von 8.00 - 11.00 Uhr die Möglichkeit, in der Aula der Ammerseestr. 4 zu erfahren, welche Lehrkraft in welchem Klassenzimmer und Gebäude ihr Kind haben wird.

Nähere Auskünfte über den Schulanfang ab 8.9.2020 können wir erst an Sie weitervermitteln, wenn uns die neuen Vorgaben von Kultusministerium und Regierung bekannt gegeben wurden. 

 

 

 

Kommendes Schuljahr 2020/2021

Für den Schulbeginn gibt es noch keine genauen Information. Wir haben den Ablauf in zwei Varianten geplant und werden Ihnen auf dieser Seite kurz vor Schuljahresbeginn die genauen Informationen zukommenlassen. Über den Elternbeiratsvorsitzenden wird Ihnen Anfang September eine Liste geschickt, aus der Sie entnehmen können, welches Klassenzimmer und welche Lehrkraft der entsprechenden Klasse zugeordnet ist. 

 

Ferienbetreuung

Liebe Eltern, Sie erhalten in Kürze über Ihre Klassenelternsprecher einen Brief per Mail aus dem Kultusministerium mit Informationen zur Ferienbetreuung.

Hier der Link: Anmeldung zur Ferienbetreuung

Dort können Sie ab Montag, 13. Juli 2020, nach unterschiedlichen Ferienangeboten in Ihrer Region (sortiert nach Landkreisen und kreisfreien Städten) recherchieren. 
Bitte melden Sie sich dann direkt bei dem jeweiligen Träger des Ferienangebots an.

 

Alle Schulkinder müssen auf dem gesamten Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Der gesamte Hygienemaßnahmenkatalog wurde der  Elternschaft per Mail mitgeteilt.

Wichtige Informationen zur Notbetreuung:

Für besondere Berufsgruppen gibt es an der Grundschule eine Notfallbetreuung, die an den Stundenplan gebunden ist.
Diese besonderen Berufsgruppen wurden vom Kultusministerium wie folgt definiert:
„Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung (Arzt, Pflegepersonal) und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Polizei) einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Grundvoraussetzung ist, dass einer der Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind oder alleinerziehend ist.“ Die Betreuung an den Schulen erfolgt im Rahmen der regulären Unterrichtszeit.

Formular zur Notfallbetreuung

Wenn Sie noch Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder Sie informieren sich auf der Homepage des Kultusministeriums www.km.bayern.de 

Impressum:

Josef-Dosch-Grundschule Gauting
Ammerseestr. 4
82131 Gauting
Tel.: 089/893 12 16 110
Fax: 089/893 12 16 119
E-Mail: grundschule.gauting(at)t-online.de

Schulstr. 4
82131 Gauting
Tel.: 089/890 83 06 210
Fax: 089/890 83 06 219

Schulleitung: Frau Andrea Hofmann

Datenschutz:

Auf dieser Seite sind keine Coockies,... installiert. Der Serverhost ist jedoch gesetzlich verpflichtet, die IP von Besuchern für eine bestimmte Zeit zu speichern. Die IP gibt jedoch keine Auskunft über Sie bzw. Ihr Surfverhalten.