Schneefrei

Sollte auch in diesem Jahr wieder unerwartet „schneefrei“ sein, verursacht durch starken Schneefall oder sonstige extreme winterliche Witterungsbedingungen, kann aufgrund der regional unterschiedlichen Gegebenheiten keine landeseinheitliche Regelung getroffen werden. Deshalb trifft das Staatliche Schulamt die Entscheidung.

Eine Bitte an Sie: Verfolgen Sie bei extremen Witterungsbedingungen aufmerksam die Nachrichten in den Medien, da diese in den beiden vergangenen Jahren frühzeitiger informiert waren als die Schulen.

Die Schulleitung informiert die Lehrer und den Elternbeirat, dieser startet wiederum eine Anrufkette, so dass die Erziehungsberechtigten vom Elternbeirat informiert werden.

Mittlerweile bieten der Bayerische Rundfunk und Antenne Bayern Informationsmöglichkeiten für Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler an: www.br-online.de/news/verkehr/ oder www.antenne.de bzw. 089/99277283 (Hörerservice)

Bitte nutzen Sie im Bedarfsfall auch diese Möglichkeiten.

Selbstverständlich besteht an „schneefreien Tagen“ die Möglichkeit, Ihr Kind an der Schule zu betreuen. Für Lehrer gilt „schneefrei“ ebenso wenig wie „hitzefrei“.

Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung die Witterungsverhältnisse: Kann Ihr Kind gefahrlos und sicher zur Schule kommen? Im Zweifelsfall geht die Sicherheit Ihres Kindes vor!